test

Mittelschule Niederviehbach
Schulstraße 1
84183 Niederviehbach
Telefon: 08702 92457-0
sekr@hs-niederviehbach.de

Berufeschau an der Mittelschule Niederviehbach


Dicht an dich drängten sich die Schülerinnen und Schüler der siebten bis neunten Klassen der Mittelschule Niederviehbach sowie der neunten Klassen der Realschule St. Maria in der Viehbachhalle, um sich über verschiedene Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Gekommen waren zahlreiche Unternehmen und Schulen aus der Region, um sich den angehenden Bewerbern vorzustellen und das Interesse der Jugendlichen zu wecken.

 

Den richtigen Beruf zu wählen, ist eine schwierige Aufgabe und stellt die meisten Schüler vor eine große Herausforderung. Die richtige Wahl muss zwar am Ende jeder Jugendliche selbst treffen, die Real- und Mittelschule unterstützen ihre Schülerinnen und Schüler dabei aber, so gut sie können. Und so stand der vergangene Mittwoch in Niederviehbach ganz im Zeichen der Berufswahl. Denn die beiden Schulen taten sich zusammen und organisierten für ihre Schüler einen Berufsinformationstag. Bürgermeister Johannes Birkner betonte in seinen Grußworten die besondere Bedeutung der richtigen Berufswahl, da man nicht nur einen Beruf, sondern seine Berufung finden und Spaß und Nutzen verbinden solle. Zudem würdigte er den Einsatz der beiden Schulen, die durch die Messe den Jugendlichen ermöglichen, schon einmal mit Firmen in Kontakt zu treten.

Auf die Beine gestellt wurde die Veranstaltung von Evelyn Simon von der Mittelschule Niederviehbach, Richard Büttner von der Realschule St. Maria und Bernhard Peisl von der Agentur für Arbeit. Uta Kager, Schulleiterin der Mittelschule, dankte den Organisatoren und teilnehmenden Unternehmen und motivierte die Schüler zur Ausbildung in der Region: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“

Der Tag begann für die Schüler mit einem Bewerbungscoaching, das für die Realschüler von der Sparkasse, der VR-Bank, von der Firma SAR und von Berufsberater Bernhard Peisl und für die Mittelschule von Kühne + Nagel durchgeführt wurde.

Am späten Vormittag versammelten sich schließlich alle teilnehmenden Schüler der beiden Schulen in der Viehbachhalle. Dort warteten verschiedene Firmen und Schulen aus der Region, um sich an Informationsständen den Schülern vorzustellen und Fragen zu beantworten. So bekamen die Jugendlichen einen Einblick in völlig verschiedene Bereiche der Berufswelt. Unter anderem waren: Firma Karl Mosandl, Autohaus Maierhofer, Kühne + Nagel, ebm Papst, Möbelschreinerei Ignaz Paringer, Sparkasse, VR-Bank, BMW, Dräxlmaier, SAR, DELTA, DE Software, SANO, BARMER, Finanzamt Dingolfing, Caritas, Staudinger sowie Zahnarzt Schneitberger. Neben den verschiedenen Unternehmen stellten sich auch die Hans-Glas-Schule, die Maschinenbauschule Landshut sowie die FOS Landshut vor.

Während der Messe fand ein reger Austausch statt. Die Schüler zeigten sich sehr interessiert und kamen schnell mit Azubis und Ausbildern der verschiedenen Firmen ins Gespräch. Dabei erhielten sie nicht nur Informationen zu verschiedenen Berufen, sondern auch nützliche Tipps für mögliche Praktika und Bewerbungen.

Neben den Messeständen konnten interessierte Schüler auch durch Vorträge einen Einblick in die FOS Dingolfing sowie die Arbeit der Schreinerei Paringer gewinnen.

„Die Schüler sind sehr interessiert und haben viele Fragen. Da macht so ein Tag richtig Spaß und man hat ein gutes Gefühl, wenn man an die kommenden Ausbildungsjahre denkt“, erklärte einer der Aussteller. Und auch Richard Büttner, Beratungslehrer der Realschule und einer der Organisatoren der Messe, zeigte sich zufrieden: „Wir haben in diesem Jahr mit der Kooperation mit der Mittelschule und der Verlegung der Messe von unserem Festsaal in die Turnhalle etwas Neues gewagt. So konnten wir noch mehr Aussteller Willkommen heißen und den Schülern noch mehr Berufe vorstellen. Und das neue Konzept hat wirklich gut funktioniert.“

zurück
<August 2019>
MODIMIDOFRSASO
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Unser Schulmotto

"Wir wollen eine Schule sein, in der Wissen und Werte in einer angenehmen Atmosphäre für alle Beteiligten nachhaltig vermittelt werden."