Mittelschule Niederviehbach

Schulstraße 1
84183 Niederviehbach

Tel. 08702 92457-0
sekr@hs-niederviehbach.de

„Der kleine Prinz“ in Niederviehbach


 

Am letzten Schultag vor den Osterferien gab es für die Schüler der Mittelschule und der Realschule noch ein Ostergeschenk. Die Schulleiter Herman Deupzer von der Realschule und Uta Kager von der Mittelschule hatten im Vorfeld gemeinsam nach einer Veranstaltung gesucht und wurden fündig mit dem Theater Fritz und Freunde aus Augsburg. Dieses mobile Kinder- und Erwachsenentheater gibt es seit dem Jahr 2000 mit einem großartigen Angebot an klassischen Kinderstücken und Stücken für Jugendliche und Erwachsene. In Niederviehbach spielten sie den „Kleinen Prinzen“ von  Antoine de Saint-Exupery. Dieser trifft mitten in der Wüste einen notgelandeten Piloten und bittet ihn: „Zeichne mir ein Schaf“. Er erzählt dem Piloten von seiner Liebe zu seiner Blume und seiner Reise durch das Weltall.  400 Schüler begleiteten den kleinen Prinzen auf dieser Reise durch das Universum. Viele Fragen bewegen ihn und er stellt sie den Bewohnern der einzelnen Planeten, dem besessenen Mathematiker, dem unbändig Eitlen, dem befehlssüchtigen König u.a. und keiner kann ihm helfen. Er landet am Ende auf der Erde und trifft hier einen Piloten, eine Schlange und einen Fuchs. Und jetzt findet er auch die Antworten auf seine existenziellen Fragen. Er erkennt „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Nun kann er beruhigt auf seinen Planeten zurückkehren.

Lara Becker spielt den kleinen Prinzen mit großer Hingabe. Sie schafft es spielend die kindliche Naivität des kleinen Prinzen mit den großen Fragen der Menschen zu kombinieren. In Christian Baier, der in kürzester Zeit in viele Rollen schlüpft als Bewohner der unterschiedlichen Planeten, findet sie immer wieder ihren idealen Gegenpart. Christian Baier zeigt hier nicht nur sein schauspielerisches Talent sondern auch sein sportliches Können. Kopfstand, Rappen und Figuren aus dem Ballett folgen flott nacheinander; die Schüler waren begeistert.

Begleitet wurde der kleine Prinz von der Augsburger Band „Mandara“, die mit zauberhaften orientalisch angehauchten Klängen die Reise untermalten. Dazu hatten sie eine Geige, eine Querflöte und eine Handpan dabei.

Erstmals 1943 erschienen begeistert diese kleine Geschichte auch heute noch die Menschen. Sie gilt als Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit. Die Schüler verstanden diese Botschaft und dankten den Schauspielern und Musikern am Ende der Vorstellung mit einem riesigen Applaus.

 

 

zurück
<August 2018>
MODIMIDOFRSASO
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Unser Schulmotto

"Wir wollen eine Schule sein, in der Wissen und Werte in einer angenehmen Atmosphäre für alle Beteiligten nachhaltig vermittelt werden."